Alle

Canon bringt Neuauflage des 100-400mm Telezooms

Erstellt am 11. November 2014 von 0 Kommentare

Zu Weihnachten erfüllt man sich auch gerne mal den ein oder anderen kostspieligen Wunsch, Canon bietet mit der Neuauflage des 100-400mm Telezoomobjektivs noch rechtzeitig einen Kandidaten für den Weihnachtsabend an. Das EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM wurde laut Ankündigung von Grund auf neu entwickelt. Im Vergleich mit dem Vorgänger fallen auch tatsächlich einige Unterschiede ins Auge, die ich hiermit zusammenfasse.

EF 100-400mm f4.5-5.6L IS II USM-2

Gewicht, Größe und Konstruktion
Das neue EF 100-400mm ist mit 94mm x 193 mm um ein paar Millimeter größer als das existierende Telezoom mit gleicher Brennweite. Der Filterdurchmesser ist mit 77mm aber gleich geblieben. Mit knappen 300g bringt das neue auch mehr auf die Waage.Das Objektiv ist gegen Schlechtwetter abgedichtet, somit muss bei Nieselregen oder Nebel nicht die Flucht angetreten werden.

Ein Blick auf die Anzahl der Linsen erklärt die Gewichtszunahme : Waren im alten Modell noch 17 Linsenelemente in 14 Gruppen zu finden, so sind es jetzt 21 Elemente in 16 Gruppen. Mehr Glas – Mehr Gewicht. Unter die Linsen haben sich jetzt auch einige Fluorit- und ED-Linsen gemischt, die gegen Farbfehler eingesetzt werden. Eine Beschichtung gegen Streulicht ist heute schon Usus, daher wundert es auch nicht, dass Canon die Linsen des EF100-400m beschichtet hat. Erstmalig kommt nun bei den EF Objektiven die neue Canon ASC Beschichtung (Air Sphere Coating) zum Einsatz. Die neue verbesserte Beschichtung gegen Reflexionen basiert auf Nano-Partikeln von Lufteinschlüssen, die eine Schicht mit extrem geringem Brechungsfaktor bildet. Dies reduziert effektiv Streulicht und Blendenreflexe

Ebenfalls erhöht wurde die Anzahl der Blendenlamellen, so sind in dem neuen EF100-400mm f/4,4-5,6L IS II jetzt 9 Lamellen verbaut. Eine rundere Blendenöffnung ist somit gegeben.

EF 100-400mm f4.5-5.6L IS II USM-4

Aufnahmeabstand und Abbildungsmaßstab
Der Aufnahmeabstand konnte durch die neue Konstruktion von 1,8m auf einen knappen Meter verringert werden. Dadurch ist auch der Abbildungsmaßstab gestiegen, Objekte können jetzt größer – mit 1:3 – auf den Sensor gebannt werden.

Die restliche technische Ausstattung ist gleich geblieben, jedoch profitiert das neue Objektiv von der allgemeinen Verbesserung der eingesetzten Technologien. So findet man im neuen Objektiv einen Ultraschallmotor für den Autofokus genauso wie einen Bildstabilisator. Der Zoom wurde dahingehend angepasst, dass mittels eines eigenen Objektivrings der Verstellwiderstand verändert werden, es ist sogar möglich, eine gewählte Einstellung zu fixieren.

Die Gegenlichtblende hat eine Öffnung für Polfilter, so dass die Geli nicht abgenommen werden muss. Eine Stativhalterung ist ebenfalls dabei, kann aber abgenommen werden.

Category : Canon,Objektive,Telezoom

Leave a Comment