Objektive
Brennweite:
mind.mm
max.mm
Exakt
Lichtstärke:
von
bis
Sensorformat:
Preis:
€ bis
 

58 Objektive

Canon EF

EF bezeichnet den Bajonettanschluss aus dem Hause Canon. Bajonettanschluss steht für den Anschluss eines Wechselobjektivs an eine Spiegelreflexkamera. Zuerst wird das Objektiv so an die Kamera angesetzt, dass die metallischen "Zähne" des Bajonettverschlusses in die entsprechende Aussparung an der Kamera passen. Ist das geschehen, so wird das Objektiv mittels einer Drehbewegung an der Kamera befestigt. Hierbei verriegelt sich der Bajonettanschluss derart, dass das Objektiv fest an der Kamera angebracht ist. Zum lösen des Objektivs muss daher zuerst auch eine Entriegelung gedrückt werden.

Es ist zu beachten, dass jeder Hersteller seinen eigenen Bajonettanschluss verwendet. Der EF-Anschluss ist der Bajonettanschluss für Spiegelreflexkameras der EOS-Serie mit Vollformat-Sensor aus dem Hause Canon. EF steht dabei für Electro-Focus, und findet ausschließlich an Autofokus-Objektiven und Autofokus-Kameras Verwendung. Ausnahmen davon sind Spezialobjektive wie Tilt-Shift oder Lupenobjektive. Diese haben keine Autofokus-Option, sondern werden manuell fokussiert.

Canon hält ein mehr als 60 Objektive umfassendes Sortiment an Wechselobjektiven für den EF-Anschluss bereit. So lassen sich alle Aufnahmesituationen abdecken: Makro, Landschaft oder Porträt. Vom 14-mm-Ultraweitwinkelobjektiv bis zum 600-mm-Superteleobjektiv bietet Canon Objektive mit EF-Anschluss.

Vergleichsliste:

Wählen Sie bis zu vier Objektive aus, um diese miteinander zu vergleichen.