Alle

Nikon mischt mit: Systemkamera Nikon 1 mit Wechselobjektiven ist da

Erstellt am 21. September 2011 von 1 Kommentar

Lange gab es Gerüchte um eine spiegellose Systemkamera aus dem Hause Nikon. Nun besteht Gewissheit. Nikon bringt die spiegellose Systemkamera Nikon 1 in zwei Varianten auf den Markt. Mit der Nikon 1 V1 und der Nikon 1 J1 setzt das Unternehmen laut eigener Aussage neue Maßstäbe für Geschwindigkeit, Präzision, Innovation und Handlichkeit. Laut Nikon ist dies für das Unternehmen die wichtigste Ankündigung, seit vor 14 Jahren die Digitalkamera eingeführt wurde.

Die Nikon 1 verfügt über einen extrem schnellen Prozessor, der durch seine Geschwindigkeit einige neue Funktionen ermöglicht. Eine dieser Funktionen heißt Pre-Post-Capture. Die Kamera macht Aufnahmen vor und nach dem vollständigen Auslösen, und ist damit die erste Kamera mit Wechselobjektiv, die dazu in der Lage ist.

Der Bewegte Schnappschuss ist eine weitere, neue Funktion. In diesem Aufnahmemodus nimmt die Kamera gleichzeitig einen Film in Zeitlupe sowie ein Foto auf und kombiniert diese dann zu einem Bild das sich bewegt.

Für bewegte Motive gibt es mit dem Smart Photo Selector eine Art intelligente Serienbild-Funktion. In diesem Modus werden blitzschnell 20 Bilder in Serie und in voller Auflösung aufgenommen, wenn der Auslöser betätigt wird. Die Kamera wählt basierend auf Gesichtsausdruck, Bildausschnitt und der Schärfe die fünf »besten« Fotos gespeichert. Das beste Bild wird auf dem Display angezeigt.

Der Videomodus rundet den Funktionsumfang der Kamera ab. So ist es jetzt möglich, ein Foto während der Aufnahme eines Full-HD-Films zu speichern, ohne dafür die Filmaufzeichnung zu unterbrechen.

Die Mini-Site bietet weiterführende Informationen und Beispielbilder zur Nikon 1.

Kameras und Objektive sind voraussichtlich ab Oktober 2011 im Handel erhätllich. Preise beginnen bei UVP 599,00 € für eine J1 mit 10-30 mm Objektiv.

Category : news,produkte

Trackbacks for this post

  1. Nikkor-Objektive weiter auf Erfolgskurs » objektive24.de

Comments are now closed for this article.